Bergotec Aqua-Treppen & Parkett-Lack

Verarbeitungsanleitung

Bergotec Aqua-Treppen & Parkett-Lack - wasserverdünnbar - schnelltrocknend - geruchsarm
Bergotec Aqua-Treppen & Parkett-Lack - farblos, 1-komponentig, abriebfest, strapazierfähig -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wasserverdünnbar, umweltfreundlich, geruchsarm, schnelltrocknend! 

Je nach Raumtemperatur in 20-40 Minuten trocken.

 

Farbloser, 1-komponentiger, abriebfester, strapazierfähiger Parkett-Lack; Schutz für alle Holzoberflächen im Innenbereich.

 

Besonders geeignet für, Parkett, Treppen, Korkoberflächen, Möbel und Spielzeuge. Bergotec Aqua-Treppen & Parkett-Lack ist „speichel- und schweißecht“ nach DIN 53160. Entspricht EN71-3 „Sicherheit von Spielzeugen“ und trägt das Umweltzeichen „Blauer Engel“ nach RAL-ZU 12a.

 

Für besonders stark beanspruchte Oberflächen, z.B. von Parkett oder Treppen, kann der Bergotec Aqua-Treppen & Parkett-Lack durch Zugabe von 10%  Höveling Aqua-Universalhärter H-007 besonders abriebfest und widerstandsfähig ( 2-komponentig) gemacht werden!

 

Das Mischungsverhältnis ist immer 10:1 (10 Teile Parkett-Lack, 1 Teil Härter)

 

Farbton: Farblos, im flüssigen Zustand milchig trübe.

Glanzgrad: Seidenmatt.

Verarbeitungsutensilien: Mohairrolle und Pinsel.

Reinigung: Sofort mit Wasser und Seife.

Verbrauch/Einbringmenge:

Treppen/Parkett: 90-120 g/m² Korkoberflächen: 120 - 150 g/m² 

 

>zum Shop

 

>Produkt-Info

Tipps und Tricks für die Verarbeitung

Renovierung:

Oberfläche mit Schleifpapier Körnung 140-180, bei Möbeln mit Körnung 320 anschleifen. 2 Anstriche Bergotec Aqua-Treppen & Parkett-Lack. Wichtig: Den Bergotec Aqua-Treppen & Parkett-Lack niemals sehr dick auftragen; besser 3 Anstriche machen! Treppenstufen oder Parkettböden die durchgelaufene Stellen haben, müssen bis auf das rohe Holz abgeschliffen werden. Es entstehen sonst Flecken im Boden.

 

Neuanstrich:

Anwendung auf Flächen die ganz abgeschliffen oder neue Flächen sind. Beim Erstanstrich das Material 10% mit Wasser verdünnen, sehr dünn auftragen. Die Oberfläche soll nur grundiert werden. Bei Fußbodenflächen empfiehlt es sich, das aufgetragene Material stramm mit einem rostfreien Rakel abzuziehen. Vor dem zweiten Anstrich keinen Zwischenschliff machen.

 

Die nachfolgenden Anstriche nur mit Schleifvlies zwischenschleifen. Für stark beanspruchte Flächen wie Treppen oder Fußböden, empfiehlt sich die Zugabe von 10% Höveling Aqua- Universalhärter H-007. Die Topfzeit der Mischung beträgt max. 4 Stunden.

 

Durch Zugabe von Höveling Universalhärter H-007, erhält der Lackfilm eine sehr viel höhere Abriebfestigkeit. Bei der Renovierung immer darauf achten:

 

Mit dem Streichen und Rollen auf der Seite des Lichteinfalls beginnen und immer von Fenster und Tür wegarbeiten. So hat man die versiegelte Fläche im Blick und kann evtl. entstandene Fehler sofort beheben und ein optimales Ergebnis erzielen.